Ein Projekt von

ProSpecieRara
26208 machen bereits mit!

Erfahre Aktuelles, Tipps und Tricks

12. März 2018

Wärmeflasche für Pflanzenbabies

Was, wenn man morgens früh aus dem Haus geht, noch bevor die Sonne die erforderlichen 10 Grad liefert?

Wir predigen es ja immer wieder: Sobald die Samen gekeimt haben und aufrecht stehen, gehören sie tagsüber wenn möglich nach draussen, damit das Verhältnis von Licht zu Wärme stimmt (siehe vorherige Postes). Sie sollten aber nicht weniger als 10 Grad (Peperoni) oder 5 Grad (Tomaten) abbekommen.
Tagsüber wird es im Moment so warm, im Minitreibhaus ist es mit ein wenig Sonne umso wärmer. Nun gibt es aber ja den einen oder anderen unter uns, der morgens früh, wenn es noch kühl ist, aus dem Haus zur Arbeit geht und erst abends heimkehrt. Was nun?
Hier hilft eine simple Glasflasche, gefüllt mit heissem Wasser, welche die Zeit, bis die Sonne kommt, überbrückt. Eine Glasflasche hat gegenüber einer PET-Flasche den Vorteil, dass sie mit kochendem Wasser gefüllt werden kann und so richtig lange Wärme abgibt.