Ein Projekt von

ProSpecieRara
26370 machen bereits mit!

Erfahre Aktuelles, Tipps und Tricks

19. März 2019

Keimlinge: möglichst bald nach draussen

Drinnen ist es zu dunkel und zu warm, deshalb sollten die Pflänzli möglichst häufig draussen stehen.

Damit ihr schöne, kräftige Setzlinge bekommt, müsst ihr unbedingt dafür sorgen, dass das Verhältnis von Licht zu Wärme stimmt. Je wärmer es ist, desto mehr Licht brauchen die Pflänzli, sobald sie gekeimt haben. Haben sie zu dunkel und zu warm, wachsen sie rasch in Richtung Licht und werden dadurch lang und schwach.
In der Wohnung ist es immer deutlich dunkler (und im Normalfall auch deutlich wärmer), als draussen. Deshalb empfehlen wir, sobald die Temperatur draussen über 10 Grad steigt, die Pflänzli tagsüber in einem Minitreibhaus (siehe Bilder) nach draussen zu stellen.
Im Treibhaus drin ist es rasch 10 Grad, öffnet deshalb bei Sonne die Lüftungsschlitze, damit es nicht zu heiss wird.
Tomaten könnt ihr jetzt übrigens noch problemlos säen, für Peperoni ist es tendenziell zu spät.