Sortenvielfalt für alle!

Engagier dich als Stadt-Tomaten-Botschafter!

Ein paar wenige Konzerne produzieren das Saatgut für den weltweiten Markt und bestimmen so, was wir essen. ProSpecieRara-Sorten sind samenecht und können selber vermehrt werden – sie bieten ein Stück Unabhängigkeit. Mach mit und setz so ein Zeichen für die Vielfalt.

Und so engagierst du dich:

platzhalter-boxfloatPflanz dir deine Stadt-Tomaten …

… oder Stadt-Peperoni oder deinen Stadt-Salat und ernte im Sommer die Samen. Gib einen Teil davon deinen Freunden weiter. Alles was du dafür brauchst: ein Balkon oder Garten, ein Blumentopf und Erde, viel Sonne und Saatgut oder einen Setzling von ProSpecieRara.
Mehr zu den ProSpecieRara-Sorten

Starter-KitBestell dein persönliches Starter-Kit!

Saatgut von je einer seltenen Salat-, Peperoni- und Tomatensorte, die dazugehörigen Schritt-für-Schritt-Anleitungen, ein Gutschein für einen Setzling und Vergünstigung für einen Kurs – alles in einem Set. Wähl dir jetzt deine Lieblingssorten aus!
Starter-Kit bestellen

Wo gibt’s Saatgut?

Unter „Pflanz an!“ kannst du ein Starter-Kit bestellen, das u.a. Saatgut von drei verschiedenen Sorten beinhaltet. Noch viel mehr Sorten gibt es im Sortenfinder von ProSpecieRara.

ProSpecieRara-Gönner/-innen können Saatgut von über 800 verschiedenen Gemüse-, Kräuter-, Zierpflanzen- und Beerensorten bestellen – grösstenteils kostenlos. Jetzt Starter-Kit bestellen und Gönner werden

Einige ProSpecieRara-Sorten gibt es auch zu kaufen:

 


Wo gibt’s Setzlinge?

ProSpecieRara-Setzlinge gibt’s an folgenden Orten:

ProSpecieRara-Setzlingsmärkte

An unseren Setzlingsmärkten verkaufen wir von Ende April bis Mitte Mai über 500 verschiedene Sorten. Neben Tomaten, Peperoni und Salat auch andere Arten wie Gurken oder Auberginen, die ebenfalls auf deinem Balkon gedeihen. Hier kannst du deinen Gutschein für einen Setzling einlösen. Die Daten für 2018 werden Ende Jahr hier veröffentlicht.

Gärtnereien mit dem ProSpecieRara-Gütesiegel

Diese findest du auf www.prospecierara.ch/marktplatz

Coop Bau+Hobby

Setzlinge und Saatgut von ausgewählten ProSpecieRara-Sorten gibt’s auch bei Coop Bau+Hobby.


Willst du mehr wissen über Samen, Setzlinge und Gemüse?

Wir empfehlen dir diese Bücher:

  • «Lexikon der alten Gemüsesorten», Marianna Serena (ProSpecieRara) bestellen
  • «Handbuch Samengärtnerei», Andrea Heistinger (Arche Noah) bestellen
  • «Handbuch Bio-Balkongarten», Andrea Heistinger (Arche Noah) bestellen
  • «Naturwerkstatt Samen und Gemüse», Andrea Frommherz bestellen

Lust auf noch mehr Vielfalt?

Dass traditionelle Tomaten-, Salat- und Peperonisorten nicht aussterben, dafür sorgt die Stiftung ProSpecieRara. Und nicht nur das! Wir bewahren insgesamt 1800 Obstsorten, 1300 Garten- und Ackerpflanzen, 400 Beerensorten, 300 Zierpflanzensorten und 32 Nutztierrassen vor dem Aussterben.

Möchtest du unsere Arbeit als Gönnerin oder Gönner unterstützen oder eine Spende für die seltenen Sorten machen? Gönner erhalten Zugang zu Saat- und Pflanzgut von rund 800 Sorten – grösstenteils kostenlosen.

Worauf wartest du noch?

Jetzt Gönner/-in werden
Jetzt für seltene Sorten spenden

Die Würfel sind gefallen …

Leicht ist der Jury die Wahl der diesjährigen Siegerbilder nicht gefallen – es wurden viele tolle Bilder hochgeladen … Dennoch wurde drei Sieger gekürt. Wir gratulieren herzlich!

platzhalter-box1. Preis: Peter Streit, Gränichen

Peter zeigt mit seinem Bild einerseits wie schön Vielfalt als Gesamtheit ist, setzt aber auch die Qualitäten der einzelnen Sorten ins rechte Licht. Und mit seiner Anlehnung an «Kunst aufräumen» von Urs Wehrli gelingt ihm sogar die Verbindung in die Kunstwelt.
Peter gewinnt eine Führung inkl. Apéro am ProSpecieRara-Hauptsitz.

platzhalter-box2. Preis: Nadia Stillhart, Bern

Wo andere Blumen pflanzen würden, gedeihen hier wunderschön die kleinen Ampeltomaten. Auf diesem Bild sieht man schön, dass man überall ein Plätzchen findet für den eigenen kleinen Gemüsegarten.
Nadja gewinnt einen Einkaufsgutschein im Wert von CHF 200.- von Coop.

platzhalter-box3. Preis: Jacinta Soler, Affoltern

Obwohl Tomaten als klassische Selbstbefruchter kaum Nahrung für Insekten liefern, kann mit einer entsprechenden Unterbepflanzung, wie hier dieser Zinnie, nicht nur der menschliche, sondern auch der tierische Tisch reich gedeckt werden. Das zeigt dieses Bild von Jacinta beispielhaft.
Jacinta gewinnt eine Balkonbepflanzung von Veg and the City im Wert von CHF 150.-

 


Alle Wettbewerbsfotos.